· 

Englischer Teekuchen: Very British, very easy!

Einfach und köstlich: Englischer Teekuchen Konditorrezept by Daninas Dad

Adel verpflichtet

Nüsse, Rosinen und aromatisiertes Zitronat adeln diesen zarten, saftigen Englischen Kuchen. Und wenn er ein paar Tage steht, wird er geschmacklich immer besser. Dumm nur, dass Ihr das selten erleben werdet, denn der Kuchen schmeckt auch frisch so gut, dass er meist blitzschnell aufgegessen ist. Schwupps, da war er! Probiert dieses Teekuchen Rezept, es ist einfach und schnell gemacht und Ihr und Eure Lieben werden begeistert sein.

 

Übrigens, der Englische Teekuchen passt auch hervorragend zu Kaffee ;-)


Nusskuchen Rezept by Daninas Dad

Zutaten Englischer Teekuchen

3 Eier

150 g Butter (zimmerwarm)

150 g Zucker

150 ml Milch

280 g Mehl

½ Packung Backpulver

80 g Rosinen

50 g grob gehackte Nüsse

30 g Zitronat

ein Schuss Rum

Vorbereitung Englischer Kuchen

Am Vorabend

  • Das klein geschnittene Zitronat in Rum einweichen.
  • 150g Butter aus dem Kühlschrank nehmen (und zimmerwarm werden lassen).

Vor dem Backen

  • Nüsse knacken und mit einem Messer oder entsprechenden Küchengerät grob zerkleinern.
  • Kuchenform dünn mit Butter einfetten und Mehl bestäuben.
  • Die 3 Eier sorgfältig trennen
    Backtipps: Beim Trennen der Eier unbedingt darauf achten, dass kein Eigelb in das Eiweiß gelangt, da das Eiweiß sonst nicht mehr zu festem Schnee geschlagen werden kann!

  • Wenn verschiedene pulverige Zutaten, wie Mehl, Backpulver o.ä. gemeinsam in eine Teigmasse eingebracht werden, ist es ratsam, diese vorab gut zu vermischen. Am besten gibt man hierfür die Zutaten auf ein großes Zeitungspapier und hebt dieses von allen Seiten an, solange bis alles gut vermengt und ein homogenes Pulver ist.

  • Milch aus dem Kühlschrank nehmen und leicht wärmen.
  • Ofen auf ca. 180 Grad vorheizen, Ober-/Unterhitze.

Englischer Teekuchen Zubereitung

Die zerkleinerte weiche Butter vorsichtig mit dem Rührgerät auf kleiner Stufe mixen bis sie cremig wird. Dann auf höchster Stufe weitermixen, dabei nach und nach 90 g Zucker und dann nacheinander einzeln die 3 Dotter zufügen.

Zwischendurch mit der Teigkarte die Masse vom Kesselrand einarbeiten.

Solange mixen, bis die Dottermasse schaumig ist und eine helle Farbe annimmt (ca. 10-15 Minuten).

3 Eiklar mit sauberem (!) Mixer leicht anschlagen, dann eine Prise Salz, 3 cl Wasser und nach und nach 60 g Zucker beimengen (nicht alles auf einmal, damit der Schnee den Zucker besser aufnehmen kann). Solange mixen, bis der Schnee eine feste Konsistenz aufweist.

Ein Drittel vom Schnee in die Dotter-/Buttermasse geben und mit einem großen Schneebesen einrühren. Dann den restlichen Schnee sachte unterheben, bis die Masse „marmoriert“ ist (d.h. dass noch vereinzelte Dotter- und Eiweiß-Anteile zu sehen sind).

Das Mehl-/Backpulver-Gemisch über die Masse sieben und sachte unterheben.

Dann die Hälfte der - leicht warmen - Milch langsam und vorsichtig einarbeiten.

Abschließend die Rosinen, die gehackten Nüsse und das Zitronat (mitsamt dem Rum) sowie die restliche Milch in die Masse geben und vorsichtig unterziehen.

Den Teig in die vorbereitete Kuchenform füllen. Beim Verstreichen mit der Teigkarte in der Mitte eine kleine Vertiefung einarbeiten, da hier der Teig beim Backen mehr in die Höhe geht (als am Rand). Auf der unteren Schiene ins vorgeheizte Rohr geben und ca. 60 bis 70 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Kuchen ca. 15 Minuten leicht auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen.

Vollständig auskühlen lassen, Puderzucker darüber sieben.

Feiner Englischer Teekuchen

Fertig und guten Appetit!

Download
Free Download Englicher Teekuchen Rezept
Nusskuchen-Rezept-Druckversion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 590.3 KB

Weitere Rosinen Rezepte & Backtipps

Wenn Ihr weitere Backrezepte mit Rosinen sucht, dann klickt doch mal zum feinen Schoko Nuss Gugelhupf Rezept meines Dads oder zu den leckeren Buchteln aus Hefeteig. Oder soll es ein gedeckter Apfelkuchen mit Rosinen werden? Vielleicht interessiert Euch auch, welche Rosinen-Sorten es gibt? Bei mir zählen diese Trockenfrüchte jedenfalls zu den wertvollsten Backzutaten.

 

Wertvolle Backtipps findt Ihr unter Kuchen backen Grundlagen & Tipps und alle Backrezepte im Überblick unter Konditorrezepte by Daninas Dad.

 

 

Weitere Nusskuchen Rezepte

Hier noch mehr Nusskuchen Rezepte!

Deine Erfahrungen ?

Hast Du Fragen zum Rezept? Wie ist Dir der Englische Teekuchen gelungen, was sagst Du zum Ergebnis?

Ich freue mich über Eure Kommentare!

Kommentare: 0