· 

Rhabarber: Beliebte Backzutaten

Rhabarberstangen

Rhabarber: Fruchtiges Frühlingsgemüse

Frühling ist Rhabarber Zeit! Obwohl Rhabarber botanisch zum Stangengemüse gehört, wird er in der Küche wie Obst verarbeitet: zu Kuchen, Kompott, Marmelade und süßen Desserts. Das rosarote Gemüse ist vielseitig und die Liste der Rhabarber Rezepte lang. Einzigartig ist die süßsaure Geschmacksexplosion, die Rhabarber auf der Zunge verursacht.

Das Stangengemüse Rhabarber wird in der Küche wie Obst verarbeitet zu Kuchen und süßen Dessert

Hier erfahrt Ihr Wissenswertes rund um den Rhabarber: über seine Herkunft, seine Inhaltsstoffe, wie man ihn aufbewahrt und richtig zubereitet. Und ganz am Ende findet Ihr natürlich ein köstliches Rezept für einen Rhabarberkuchen mit Baiser.


Inhaltsverzeichnis


Rhabarber Herkunft und Geschichte

Rhabarber gehört zur Familie der Knöterichgewächse und stammt ursprünglich aus dem Himalaya Gebiet. Die damalige derbe Kulturform mit ihren sauren Blattstielen ist mit den heutigen fein-aromatischen Rhabarbersorten nicht vergleichbar. In China und Zentralasien wurden von der Rhabarberpflanze seinerzeit nur die unterirdischen Sprossen verarbeitet, und zwar als Arzneimittel. Ab dem 16. Jahrhundert wurde Rhabarber in Russland angebaut. Im 18. Jahrhundert gelang er nach Europa, wo er zum vorzüglichen Speisegemüse kultiviert wurde.

Gesunde Inhaltsstoffe Rhabarber 1)

Rhabarber ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Er enthält jede Menge Mineralstoffe wie Eisen, Kalium und Phosphor, viele Ballaststoffe und Vitamine wie Vitamin C, Vitamin K. Zudem haben die für die Rotfärbung mancher Rhabarber Sorten verantwortlichen Anthocyane (Farbstoffe) zahlreiche gesundheitsförderliche Eigenschaften.

 

Die im Rhabarber enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe

  • schützen gegen freie Radikale
  • unterstützen unser Immunsystem und die Abwehr gegen Bakterien, Viren und Pilze
  • wirken krebshemmend und cholesterinsenkend
Rhabarber hat viele gesunde Inhaltsstoffe

1) Textquelle: Gesundheit.gv.at, Öffentliches Gesundheitsportal des österr. Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

Oxalsäure im Rhabarber

Neben all den gesunden Inhaltsstoffen enthält Rhabarber auch Fruchtsäuren, darunter Oxalsäure, die in sehr großen Mengen genossen

  • zu Vergiftungserscheinungen führen kann
  • dem Körper Calcium entzieht
  • die Aufnahmefähigkeit von Eisen vermindert
  • die Bildung von Nierensteinen fördert

Die Oxalsäure befindet sich vor allem in den Rhabarber Blättern und der Schale, die nicht gegessen werden. Der Oxalsäure Gehalt steigt zu Saisonende an. Grüner Rhabarber enthält mehr Oxalsäure als rotfleischige Sorten.

Was muss man beim Zubereiten von Rhabarber beachten?

Bei richtiger Zubereitung ist Rhabarber für den gesunden Menschen vollkommen ungefährlich. Durch das Schälen der Rhabarberstiele, das Garen beim Kochen oder Backen und das Wegschütten des Kochwassers wird der Oxalsäure Gehalt weitestgehend entfernt. Die wertvollen Inhaltsstoffe überwiegen.

Rhabarber richtig zubreiten: waschen, schälen, garen

Muss man Rhabarber schälen?

Rhabarber sollte auf jeden Fall geschält werden. Einerseits kann die äußere Haut des Rhabarbers sehr faserig sein und andererseits enthält die Schale (vor allem zum Saisonende) viel Oxalsäure.

 

Und so geht's: Die Blätter und das untere Ende des Rhabarbers abschneiden, die Stangen waschen und von der Erde befreien. Braune Stellen mit einem Messer entfernen. Ein Messer am Rhabarber-Ende ansetzen und die Fasern nach oben abziehen.

Kann man Rhabarberblätter essen?

Da in den Blättern von Rhabarber besonders viel Oxalsäure steckt, sollten diese nicht verzehrt werden. Rhabarberblätter gehören auch nicht in grüne Smoothies!

Wer sollte auf den Genuss von Rhabarber verzichten?

Menschen, die unter Nierenerkrankungen oder unter Eisenmangel leiden oder einen stark empfindlichen Magen haben, sollten Rhabarber nur in kleinen Mengen verzehren, oder ganz darauf verzichten.

Rhabarberpflanze

Rhabarber ist eine winterharte Staude mit großen grünen Blättern und langen grünlichen, roten Blattstielen. In der Küche finden nur die Rhabarberstangen Verwendung. Sie zeichnet ein fruchtig-saurer Geschmack aus, der sich je nach Sorte, Erntezeit und Farbe der Stiele unterscheiden kann.

Junge Rhabarberpflanze im Frühjahr

Die Rhabarber Erntezeit ist kurz!

Die Rhabarber Erntezeit beginnt im Mai und endet traditionell am Johannistag, den 24. Juni. Zu Saisonbeginn schmeckt der Rhabarber besonders zart, süß und köstlich. Nach Juni wird Rhabarber wegen des ansteigenden Oxalsäure Gehalts nicht mehr geerntet. Außerdem benötigt die Pflanze die Sommermonate um Nährstoffe für den Winter zu speichern.

Tipps für den Rhabarber

  • Einkaufen: Darauf achten, dass die Rhabarber-Stangen knackig und die Schnittstellen saftig sind, nur dann ist er frisch!
  • Aufbewahren: Im Kühlschrank, in ein feuchtes Küchentuch geschlagen, hält Rhabarber ca. eine Woche.
  • Einfrieren: Stangen waschen, schälen, in kleine Stücke scheiden und in einem Beutel ins Gefrierfach legen. Wieder aufgetauter Rhabarber kann ein wenig weich werden, lässt sich sonst aber normal verarbeiten.
  • Rhabarber besteht zum Großteil aus Wasser. Das heißt, Rhabarberkuchen sollte rasch (am besten innerhalb von zwei Tagen!) aufgegessen werden. Der Rhabarbersaft durchwässert sonst den Kuchenteig, was optisch nicht schön ist. Aber essen kann man den Kuchen natürlich trotzdem noch!

Rezept: Rhabarberkuchen mit Baiser

Vorsicht, Suchtgefahr! Der Verzehr dieses Mürbeteigkuchens mit feinem Rhabarber macht Lust auf mehr! Die Butter im Mürbeteig verursacht ein wenig schlechtes Gewissen, aber der Rhabarber hat nur wenige Kalorien und enthält viele Vitamine und andere gesunde Inhaltsstoffe. Also, probiert diesen traumhaften Rhabarberkuchen mit Baiser!

Rhabarberkuchen mit Baiser Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung

Weiteres Interessantes zum Thema Backen

 

Hier könnt Ihr noch mehr erfahren über unverzichtbare Backzutaten. Wertvolle Backtipps und Infos findet Ihr unter Kuchen backen Grundlagen & Tipps. Wenn Ihr weitere Backideen sucht, dann sind alle meine Backrezepte zusammengefasst unter Konditorrezepte by Daninas Dad.

Köstliche Frühlingsrezepte zum Backen

 

Vielleicht gefällt Euch auch eine der nachstehenden Backrezepte für den Frühling:

Deine Erfahrungen?

Hast Du noch Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Magst Du Rhabarber auch so gerne wie ich? Hast Du mein Rhabarberkuchen Rezept probiert? Wie ist er Dir gelungen, was sagst Du zum Ergebnis?

Ich freue mich über Deinen Kommentar.

Kommentare: 0