· 

Handmade with Love.

Teddybären Parade

Handgefertigter Teddybär "Rosi im Landhausstil" -  von Ursula Fischer, Arzberg
Handgefertigter Teddybär "Rosi im Landhausstil"

Außergewöhnliche Handwerkerin.

Dies ist die Geschichte von Ursula Fischer, die sich heillos in einen weißen Teddybären verliebte und dadurch ein kreatives Hobby fand. Ein weiteres Beispiel dafür, wie Dinge Menschen derart begeistern können, dass sie zu wahren Künstlern werden. Ich habe Uschi über die Dr.Oetker Kochplattform Rezeptwiese kennengelernt und so von ihren außergewöhnlichen Handwerkskünsten erfahren. Ich finde, diese sind eine Erwähnung wert.

Kreative Berufe als Berufung.

Schuhmann Porzellan
Schuhmann Porzellan

Uschi lebt im kleinen Städtchen Arzberg (Oberfranken), nahe der tschechischen Grenze. Früher war Arzberg weit bekannt durch die drei Porzellan-Firmen Arzberg, Hutschenreuther und Schuhmann. Bei letzterer war Uschi lange Jahre tätig und druckte dort fleißig Blumen und andere Motive auf das schöne Porzellan.

Zuvor lernte sie bei einer ortsansässigen Schuh-Fabrik, Schuhe zu nähen. Am Ende ihrer beruflichen Laufbahn wendete sich Uschi ihrer Leidenschaft, dem Kochen, zu. Es machte ihr Spaß, die Menschen mit gutem Essen glücklich zu machen und ihnen damit ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Uschi war also beruflich schon immer sehr kreativ. Und das setzt sie jetzt bei ihrem schönen Hobby geschickt ein!

Rente ist nicht gleich Ruhestand.

Jetzt ist Uschi in wohlverdienter Rente. Ihr Sohn (und ganzer Stolz) lebt mit seiner Familie rund 2 ¼ Std. von Arzberg entfernt. Also hat Uschi oft Zeit, die sie - als kreative Handwerkerin – natürlich gut zu nutzen weiß! Dann geht sie in ihr Zimmer, setzt sich an die Nähmaschine, nimmt ein Stückchen zotteligen Mohair-Stoff zur Hand, ein Schnittmuster, etwas Schafwolle und zaubert daraus - man glaubt es kaum - einen wunderschönen Teddybären.

Handgefertigter Teddybär "Zammparl" -  von Ursula Fischer, Arzberg
Teddybär "Zammparl"

Wieso Uschi Teddybären selber näht? Weil sie es kann!

Auf die Frage, wie sie denn zu diesem außergewöhnlichen Hobby – Bären selber zu nähen - kam, erzählt sie mir diese Geschichte:

 

„Vor etwa 17 Jahren sah ich auf einem Flohmarkt einen weißen Teddybären. Gott war der schön! Aber was war der teuer! Da sagte mein Mann Lukas: Das kannst du doch auch, wie mit so vielen Dingen. So, rein ins Auto, in das nächste Stoffgeschäft, ein einfacher weißer Teddystoff musste her, ein Magazin mit Schnittmustern wurde gekauft. Und los ging‘s. Gar nicht sooo schlecht, doch noch weit entfernt von dem, was ich mir vorstellte. Das war der Anfang …“

Hobbies entstehen auf der Suche nach Perfektion.

Wahre Künstler sind niemals gänzlich zufrieden mit ihren Werken. Das ist ihr Antrieb immer weiter zu machen, um die vermeintlichen Schwächen oder Fehler beim nächsten Stück zu vermeiden. Deshalb werden sie von Mal zu Mal besser in ihrem Tun. Und so war es auch bei Uschi. Noch nicht ganz zufrieden mit dem Resultat, versuchte sie es erneut und probierte hin und her. Ein besseres Material wurde besorgt, Schnittmuster wurden nach eigenen Vorstellungen geändert. So entstanden immer mehr Bären und immer schönere Exemplare.

Handgefertigter Teddybär "Himbeerbaby" -  von Ursula Fischer, Arzberg
Teddybär "Himbeerbaby"

Wen die Muse küsst ...

So ein Bär entsteht erst mal in Uschis Kopf. Wenn er dort fertig ist, und sie dann die Muse küsst, legt sie los. Für einen Bär braucht Uschi fast 2 Tage. Der Körper wird - meist aus Mohair-Stoff - mit der Maschine genäht und mit Schafwolle (von der nahegelegenen Schäferei) ausgestopft. Die Augen und Nase werden mit der Hand genäht bzw. gestickt. Bei machen Bären arbeitet sie sogar eine Spieluhr ein. Selbstredend, dass Uschi auch die Kleidchen selber schneidert, oft aus alten Kleidern, die sie nicht mehr mag, oder aus Stoffresten, die sie von einer Freundin erhält. "Upcycling" vom Feinsten, sozusagen.

Handgefertigter Teddybär "Yetti" von Ursula Fischer, Arzberg
Teddybär "Yetti"

Mit Liebe handgemachte Geschenke.

Die selbst entworfenen und genähten Teddybären verschenkt Uschi an ihre drei Enkelinnen und andere liebe Menschen, zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Als ihre erste Enkeltochter 3 Jahre alt wurde, hat Uschi ihr Glanzstück genäht, einen riesigen Teddybären (in der Größe der Enkelin) mit blauer Latzhose.

Ursula Fischer näht selbst Teddybären.
Ursula Fischer

Wenn Sie ein kreatives, handgefertigtes Geschenk für Ihre Lieben suchen und Interesse an einem selbstgemachten Teddybären haben, dann wenden Sie sich gerne direkt an Uschi. Manchmal verkauft sie ihre Lieblinge, oder sie macht auf Anfrage eine Anfertigung nach ihrem persönlichen Wunsch. Der Preis für die Teddybären variiert je nach Größe, verwendetem Material und Aufwand zwischen € 60,- und € 120,-. Es sei vermerkt, dass die Teddybären nicht auf Kindersicherheit geprüft sind.

Copyright Fotos by Ursula Fischer.

Im Namen aller Kreativen sage ich: „Danke, liebe Uschi, dass Du uns näheren Einblick in Dein Hobby und Dein Leben  gewährt hast. Wir wünschen Dir weiterhin viel Spaß bei Deinem schönen Handwerk!"

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Schreiben Sie mir gerne eine Nachricht oder einen Kommentar zu diesem Blogpost !